Ihr Partner für Bildung und Qualifizierung

Arbeitgeberinitiative Teilqualfizierung

Bereits seit 2001 hat das Bildungswerk der Baden-Württembergischen Wirtschaft e. V. die ersten Projekte zur Nachqualifizierung erfolgreich durchgeführt.Daraus resultierte später das Konzept der modularen Teilqualifizierung. 2012 hat das Bildungswerk der Baden-Württembergischen Wirtschaft e. V. die Servicestelle Nachqualifizierung geschaffen. Ergänzend zu Projekten der Nachqualifizierung wird seitdem auch das Konzept der modularen Teilqualifikation umgesetzt. In enger Abstimmung mit Südwestmetall wurden zunächst die beiden Berufe Maschinen- und Anlagenführer und der Industrieelektriker modularisiert und diese Module als zertifizierte Teilqualifikation etabliert. Bislang konnten ca. 200 Teilqualifikationen in Baden-Württemberg umgesetzt werden. Nachdem 2013 der M+E-Beruf Fachkraft für Metalltechnik neu geordnet wurde, wurde dieser ebenfalls modularisiert.

Eine neue Entwicklung stellt auch die engere Zusammenarbeit mit Arbeitgeberverbänden und Bildungswerken aus anderen Bundesländern im Rahmen der „Arbeitgeberinitiative Teilqualifikation“ dar. Das gemeinsame Gütesiegel „EINE TQ BESSER!“ garantiert Mitarbeitern und Unternehmen, dass alle Teilqualifizierungen bundesweit nach einem gemeinsamen Konzept entwickelt und mit einheitlichen Standards durchgeführt werden.

Alle Angebote, die das Gütesiegel tragen, beinhalten ein Qualitätsversprechen – sowohl für die Absolventen einer Teilqualifizierung als auch für deren (potenzielle) Arbeitgeber und Unternehmen aller Branchen in Deutschland. Alle angebotenen Module schließen mit einer Prüfung und einem Zertifikat ab, welche in allen Bundesländern von den jeweiligen Arbeitgeberverbänden und Bildungswerken anerkannt sind.

Von der ARBEITGEBERINITIATIVE TEILQUALIFIZIERUNG und dem Gütesiegel profitieren Unternehmen, Beschäftigte und die Gesellschaft:

  • Teilqualifikation fördert das Potenzial in der Gruppe Geringqualifizierter und verbessert die Einsatzmöglichkeiten von an- und ungelernten Mitarbeitern
  • Teilqualifizierungen orientieren sich am bestehenden Fachkräftebedarf vor Ort in den Unternehmen
  • Teilqualifikation eröffnet neue Horizonte und Chancen für Menschen und Unternehmen
  • Teilqualifikation baut Brücken zur Vollqualifikation und stärkt die Beschäftigungsfähigkeit von an- und ungelernten Mitarbeitern.

Die Arbeitgebermarke TQ wird in Baden-Württemberg von den Arbeitgeberverbänden und der Bundesagentur für Arbeit Regionaldirektion Baden-Württemberg unterstützt. Gefördert wird die Weiterqualifizierung im Rahmen des Programms WeGebAU „Weiterbildung Geringqualifizierter und Beschäftigter älterer Arbeitnehmer in Unternehmen“ durch die Agenturen für Arbeit.

Für welche Berufe liegen TQ vor?


Derzeit kann die Teilqualifizierung in folgenden Berufsbildern angeboten werden:

  • Industrieelektriker Fachrichtung Geräte und Systeme
  • Industrieelektriker Fachrichtung Betriebstechnik
  • Industriemechaniker
  • Maschinen- und Anlagenführer
  • Fachkraft für Metalltechnik
  • Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik
  • Mechatroniker
  • Fachlagerist
  • Fachkraft im Gastgewerbe
  • Verkäufer
  • Kaufmann im Einzelhandel


Weitere Informationen finden Sie unter www.nachqualifizierung.de

Ihr Ansprechpartner
Bildungswerk der Baden-Württembergischen Wirtschaft e. V.
Uwe Bies-Herkommer
Servicestelle Nachqualifizierung
Haus Steinheim 1
71711 Steinheim/Murr
Telefon 07144 307-251
bies-herkommer.uwe@biwe.de