Ihr Partner für Bildung und Qualifizierung

Pressemitteilungen

22.01.2018, Freiburg
Inklusion 4.0 – Möglichkeiten und Lösungen

Im Rahmen des Projekts „Arbeit inklusive – Inklusion beginnt in den Köpfen“ und des Unternehmens-Netzwerk Inklusion“ fand beim Unternehmen Alexander Bürkle in Freiburg eine Veranstaltung zum Themen „Inklusion 4.0 – Möglichkeiten und Lösungen“ statt. Rund 80 Personalverantwortliche aus unterschiedlichen Branchen erhielten Anregungen zu betrieblichen Inklusionsmöglichkeiten mit Hilfe der neusten Technologien. Organisiert wurde das Austauschforum von der BBQ Berufliche Bildung gGmbH.

Dr. Braun vom Frauenhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation verband in seinem Vortrag die Themen Inklusion und Digitalisierung. Anhand neuer digitaler Entwicklungen zeigte er Chancen für Arbeitgeber auf, den demografischen Wandel mit den häufig einhergehenden erworbenen Behinderungen der Mitarbeiter positiv zu gestalten.


Im nächsten Programmpunkt berichteten Unternehmensvertreter und deren Mitarbeiter anhand von Praxisbeispielen über die eigene Umsetzung der technischen Hilfsmittel im Arbeitsalltag. Die authentischen Erzählungen bildeten eine Brücke von der Theorie zur Praxis. Es wurde deutlich: Gelebte Inklusion im Unternehmen ist möglich!

In der anschließenden Podiumsdiskussion mit der Personalleitung eines Großunternehmens, Vertretern der Agentur für Arbeit und des Kommunalverbands für Jugend und Soziales Baden-Württemberg wurden konkrete Förderleistung für Mitarbeiter mit Einschränkungen vorgestellt und aufgezeigt wie sie in der Praxis aussehen können. Umsetzungsmöglichkeiten im Rahmen des digitalen Wandels wurden vorgestellt und diskutiert.

Die Veranstaltung wurde barrierefrei gestaltet und begleitet von einer Schriftdolmetscherin. In der Pause hatten die Teilnehmenden die Möglichkeit sich im Nebenraum die neusten technologischen Entwicklungen anzuschauen und sich diese von Fachexperten erklären zu lassen.

Über die Projekte
Das Projekt „Arbeit inklusive – Inklusion beginnt in den Köpfen“ wird gefördert durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales aus den Mitteln des Ausgleichsfonds im Rahmen des Programms der Bundesregierung zur intensivierten Eingliederung und Beratung von schwerbehinderten Menschen. BBQ Berufliche Bildung gGmbH führt es im Auftrag von der Agentur für Arbeit Freiburg, Jobcenter Emmendingen, Jobcenter Freiburg und dem Jobcenter Breisgau-Hochschwarzwald durch.

Das Projekt „Unternehmens-Netzwerk Inklusion“ ist ein Projekt der Bundesarbeitsgemeinschaft ambulante berufliche Rehabilitation e.V. und wird gefördert durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales aus den Mitteln des Ausgleichsfonds. Träger in Baden-Württemberg ist das Bildungswerk der Baden-Württembergischen Wirtschaft.

Informationen anfordern

Zurück


 

Ihr Ansprechpartner

Stefan Küpper

Stefan Küpper
Telefon: 0711 7682-151
Frage an Stefan Küpper

 

Ihre Ansprechpartnerin

Margrit Seiter

Margrit Seiter
Telefon: 0721 62687-16
Frage an Margrit Seiter