Ihr Partner für Bildung und Qualifizierung

Pressemitteilungen

02.06.2012, Freiburg - Badische Zeitung
Personalentwicklung online - BZ-Gastbeitrag: Um Talente im eigenen Unternehmen zu finden, bietet Software Unterstützung

Der Mangel an qualifzierten Arbeitskräften hemmt zunehmend die Entwicklungsmöglichkeiten der Unternehmen. Eine Möglichkeit, diesem Problem zu begegnen, besteht darin, die Kompetenzen (Fach-, Methoden-, Führungskompetenzen) und Potenziale zu nutzen und weiterzuentwickeln. Dabei stehen Unternehmen vor verschiedenen Herausforderungen.

Potenziale finden

Zunächst müsen die Potenzialträger im Unternehmen identifiziert werden. Es gilt dafür die Potenziale durch vorhandene Qualifikationen, Fertigkeiten und Wissen des einzelnen Mitarbeiters und der Gesamtbelegschaft systematisch zu erheben. Vielfach wird in diesem Zusammenhang von Talentmanagement gesprochen. Häufig zielen bestehende Ansätze aber nur auf den sogenannten Goldfischteich, also Führungskräftenachwuchs und auf Fachexperten wie Ingenieure. Es geht aber nicht nur um diese Talente, sondern um alle Mitarbeiter und um alle Stellen. Denn die demografische Entwicklung wird zu einem allgemeinen Fachkräftemangel führen.


Potenziale entwickeln

Das setzt die Klärung voraus, was man vom Mitarbeiter für die Ausfüllung der Stelle erwartet. Ein kontinuierlicher Abgleich zwischen Soll- und Ist-Stand ist zur Ermittlung des Bedarfs erforderlich. Anschließend müssen passgenaue Personalentwicklungsmaßnahmen gefunden oder entwickelt und durchgeführt werden. Abschließend gilt es dann festzustellen, wie erfolgreich die durchgeführten Maßnahmen waren.

Um solche Aufgaben kontinuierlich zu verfolgen und zu lösen, wurde in den vergangenen Jahren verschiedene Software entwickelt. Dazu zählt unter anderem Biwecon, ein onlinegestütztes Personalentwicklungsprogramm des Bildungswerks der baden-württembergischen Wirtschaft (www.biwecon.de). Für jede Beschäftigten werden die vorhandenen fachlichen und überfachlichen Kompetenzen und Qualifikationen mittels des gesamten beruflichen Werdegangs dokumentiert. Dazu werden die beruflichen Tätigkeiten, die Aus-und Weiterbildung oder Studium udn informell erworbene Kompetenzen erfasst. Diese können dann unter anderem abgeglichen werden mit einem umfangreichen Katalog an Stellenprofilen, Qualifikationen und Kompetenzen, die für spezielle Stellen wichtig sind.

So ermöglicht Biwecon einen Überblick darüber, welche Kompetenzen bei einem Mitarbeiter aus dem Unternehmen für die aktuelle Stelle vorhanden sind, was fehlt, welche Qualifikationen aktualisiert werden müssen und welche Kenntnisse zusätzlich vorhanden sind.

© Badische Zeitung, Gastautor Dirk Schäfer

Informationen anfordern

Zurück


 

Ihr Ansprechpartner

Stefan Küpper

Stefan Küpper
Telefon: 0711 7682-151
Frage an Stefan Küpper

 

Ihre Ansprechpartnerin

Margrit Seiter

Margrit Seiter
Telefon: 0721 62687-16
Frage an Margrit Seiter