Ihr Partner für Bildung und Qualifizierung

Pressemitteilungen

05.02.2013, Stuttgart
Bridge – Beruf und Bildung in Tunesien: Export deutscher Aus- und Weiterbildungsdienstleistungen

Die Finanz- und Schuldenkrise der Industriestaaten rückt Schwellenländer in den Mittelpunkt deutscher Unternehmen. Allerdings werden Marktchancen häufig durch ein geringes Bildungsniveau von Arbeitskräften in Schwellenländern gehemmt. Bildung mit geringer praktischer Relevanz, die am Bedarf vorbeigeht und dabei teilweise immense Kosten verursacht, stellt eine zentrale Herausforderung dar. Eine wissenschaftlich fundierte Integration technischer, kultureller und methodischer Aspekte für eine kostengünstige, breitenwirksame und bedarfsgerechte Bereitstellung von Bildung in Schwellenländern ist bisher weitgehend ungenutzt.

Export deutscher Aus- und Weiterbildungsdienstleistungen
Im Fokus des Projekts steht die fundierte Konzipierung, Umsetzung und Evaluation eines integrierten und bedarfsgerechten Modells für den Export deutscher Aus- und Weiterbildungsdienstleistungen nach Tunesien am Beispiel der dortigen Automotive Zuliefererindustrie. Mit einer webbasierten Selbstlernplattform soll Bildung kostengünstig, bedarfsgerecht und mit hoher praktischer Relevanz in Schwellenländer exportieren werden. Der Bildungstransfer findet auf drei Ebenen statt: Facharbeiterbezogene Berufsausbildung, berufsbegleitende Weiterbildung von Fachkräften bzw. berufsbegleitende Weiterbildung von Führungskräften.

Entwicklung und Umsetzung von Bildungsmodulen

Das Bildungswerk ist mit der Entwicklung und der Umsetzung von Bildungsmodulen für das mittlere Management beauftragt. Die enge Zusammenarbeit mit Unternehmenspartnern in Tunesien ermöglicht die Konzeption eines bedarfsgerechten Umsetzungskonzepts von Bildungsmodulen sowie die Vermitt lung von Fach- und Methodenkompetenz für die effektive Planung, Koordination und Steuerung von Arbeitsprozessen. Um einen nachhaltigen Nutzen zu generieren, ist die Entwicklung eines Konzepts für die lokale Akkreditierung der im Rahmen des Projekts entwickelten Bildungsmodule geplant. Hierbei ist beispielsweise die Überführung des entwickelten Bildungsangebots in berufsqualifizierende Programme von Interesse.

Starke Partner
Das Projekt wird durch das Ministerium für Bildung und Forschung gefördert.
Federführend wird BRIDGE durch die HHL – Handelshochschule der Universität Leipzig in Kooperation mit dem Bildungswerk und der SKZ-ToP gGmbH in Würzburg durchgeführt. Als Transferpartner unterstützen die Marquardt GmbH, die Mediterranean School of Business (MSB) und das Ministère de la Formation Professionnelle et de l‘Emploi in Tunesien. Gefördert wird das Projekt vom 01. September 2012 bis August 2015 durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung.


Ihre Ansprechpartnerinnen
Akademie im Bildungswerk der Baden-Württembergischen Wirtschaft e.V.
Beate Nagel
Telefon +49 (0)7121 947990-32  
nagel@biwe.de   

Bildungswerk der Baden-Württembergischen Wirtschaft e.V. 
Susanne Dieing
Telefon +49 (0)761 150773-26
sdieing@bbq-online.de

Informationen anfordern

Zurück


 

Ihr Ansprechpartner

Stefan Küpper

Stefan Küpper
Telefon: 0711 7682-151
Frage an Stefan Küpper

 

Ihre Ansprechpartnerin

Margrit Seiter

Margrit Seiter
Telefon: 0721 62687-16
Frage an Margrit Seiter