Ihr Partner für Bildung und Qualifizierung

Pressemitteilungen

16.05.2015, Stuttgart
Theodor Heuss Medaille 2015 für das CET – Center for European Trainees

Für seine Initiative, durch internationale Netzwerke und den lokalen Aufbau von Strukturen, Wege aus der Jugendarbeitslosigkeit in Südeuropa zu schaffen, wurde dem CET in Stuttgart die Theodor Heuss Medaille 2015 verliehen. 

Grußworte sprachen Bundespräsident Gauck, Prof. Dr. Ludwig Theodor Heuss, Rainer Stickelberger, Justizminister des Landes Baden-Württemberg, und Isabel Fezer, Bürgermeisterin der Landeshauptstadt Stuttgart. Die Laudatio hielt Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, das Schlusswort Prof. Dr. Gesine Schwan.

Das CET – Center for European Trainees berät baden-württembergische Unternehmen zum Thema Ausbildung von jungen Menschen aus Südeuropa. Außerdem informiert das CET zum Aufbau einer dualen Ausbildung in Italien und Spanien, wo die praxisnahe Berufsbildung noch nicht systematisch in die jeweiligen Bildungsprogramme integriert ist. Gefördert wird das CET durch die Robert Bosch Stiftung mit Kofinanzierung der Arbeitgeber Baden-Württemberg.

Die 50. Theodor Heuss Preisverleihung fand unter dem Jahresthema „Europa: Zukunft einer Hoffnung“ im Haus der Wirtschaft in Stuttgart statt. Den 50. Theodor Heuss Preis erhielt der Gerichtshof der Europäischen Union in Luxemburg mit seinem Präsidenten Vassilios Skouris. Als Hüter der rechtlichen Einheit und Rechtsstaatlichkeit in der Europäischen Union stärkt der Gerichtshof der Europäischen Union die Grundrechte der europäischen Bürgerinnen und Bürger. 

Die dem Preis ebenbürtigen Theodor Heuss Medaillen 2015 gingen neben dem CET an die Nichtregierungsorganisation Átlátszó.hu für ihren herausragenden Beitrag zu einer transparenten und lebendigen Bürgergesellschaft auf dem Weg zu einer friedlichen Demokratieentwicklung in Ungarn, an Giusi Nicolini, die Bürgermeisterin von Lampedusa, die sich beispielgebend für eine menschenwürdige Flüchtlingspolitik in Europa einsetzt, und an Maximilian Schrems, der für sein außerordentliches bürgerschaftliches Engagement für Transparenz, Datenschutz und Privatsphäre in der europäischen Informationsgesellschaft ausgezeichnet wird.

Die Theodor Heuss Preisträger
v.l.n.r.: Ludwig Heuss, Maximilian Schrems, Stefan Küpper, Vassilios Skouris, Uta-Micaela Dürig, Jessica Flemming, Valentina Nucera, Lisa Nottmeyer, Tamas Bodoky, Attila Mong

© Bildrechte: Susanne Kern

Informationen anfordern

Zurück


 

Ihr Ansprechpartner

Stefan Küpper

Stefan Küpper
Telefon: 0711 7682-151
Frage an Stefan Küpper

 

Ihre Ansprechpartnerin

Margrit Seiter

Margrit Seiter
Telefon: 0721 62687-16
Frage an Margrit Seiter