Ihr Partner für Bildung und Qualifizierung

Pressemitteilungen

02.02.2016, Stuttgart
Arbeitsmarktgespräch 10. März 2016

Am 10. März 2016, 14:00 Uhr, Sparkassenakademie Stuttgart veranstalten die Landesvereinigung Baden-Württembergischer Arbeitgeberverbände und das Bildungswerk der Baden-Württembergischen Wirtschaft ihr Arbeitsmarktgespräch 2016. Unter dem Titel: „X, Y, Z … - der Altersmix als Chance?!“ steht diesmal das strategische Generationsmanagement im Mittelpunkt.

Der demografische Wandel ist viel diskutiert, intensiv untersucht und war und ist Anlass für verschiedenste politische Maßnahmen. Fast könnte man meinen, dass alles dazu gesagt sei, zumal andere Themen wie die Ausbildung und Beschäftigung von Flüchtlingen oder die Veränderungsprozesse im Rahmen von Industrie 4.0 zunehmend die Diskussionen beherrschen.

Doch dies würde verkennen, dass der demografische Wandel erst jetzt in den Unternehmen ankommt und die entsprechenden Anpassungsschritte erfordert, z.B. in Form eines professionellen Generationenmanagements. In Folge längerer Lebensarbeitszeiten durch einen früheren Berufseintritt (G8, Wegfall Wehrpflicht, Bachelor-Abschluss) sowie einen späteren Übergang in die Rente haben Unternehmen mittlerweile bis zu vier Generationen unter einem Dach.

Doch wie geht man mit den unterschiedlichen Ansprüchen, Bedürfnissen und Sichtweisen der verschiedenen Generationen um? Und sind diese Ansprüche und Bedürfnisse tatsächlich so unterschiedlich oder ist das ein falsches Schubladendenken? Wie kann diese Vielfalt in Unternehmen organisiert und sinnvoll genutzt werden? Welche Personal- und Organisationsstrukturen müssen dafür entwickelt werden?

Über diese Fragen wollen wir bei unserem diesjährigen Arbeitsmarktgespräch diskutieren.

Weitere Informationen zum Programm und zur Anmeldung finden Sie in der Einladung.

Informationen anfordern

Zurück


 

Ihr Ansprechpartner

Stefan Küpper

Stefan Küpper
Telefon: 0711 7682-151
Frage an Stefan Küpper

 

Ihre Ansprechpartnerin

Margrit Seiter

Margrit Seiter
Telefon: 0721 62687-16
Frage an Margrit Seiter