Azubi-Workshop: „Von- und Miteinander Lernen – Wissen von Azubis nutzbar machen“

  Jackie Reichert | Aus dem NetzwerkQ 4.0 WorkPersonale Kompetenzen

Am 29. Juni war die Meinung Ihrer Azubis gefragt!

 

Beim Azubi-Workshop rund um das Thema „Von- und miteinander Lernen – Wissen von Azubis nutzbar machen“, ging es uns darum gemeinsam mit den Azubis zu reflektieren, was Lernen in der Ausbildung bedeutet und die Meinung einzuholen, wie Azubis ihr Wissen und Ihre Skills einbringen können.

Schon in der Vorstellungsrunde zeigte sich, dass die Azubis sehr offen und engagiert sind und auch auf Augenhöhe mit Ihren Ausbilder*innen agieren. So beschrieben die Azubis Ihre Ausbildung zum Beispiel mit folgenden Slogans: „Wir sind alle ein Team“, „Ausprobieren und neugierig sein“, „Aus Fehlern lernt man“.

Den Azubis wurde kurz ein Einblick in das Projekt NETZWERK Q 4.0 sowie in die Qualifizierungsmaßnahme „Von- und miteinander Lernen“ gegeben. Danach startete der Trainer Jan Müller mit einer lockeren Gesprächsrunde: Was war das absolute Highlight in meiner Ausbildung? Was sind die wichtigsten Eigenschaften, die ein*e Ausbilder*in mitbringen sollte? Hier hoben die Auszubildenden vor allem die Einstiegstage als Highlight hervor und schätzten auch das Vertrauen wert, dass man Ihnen durch die Möglichkeit des Home-Offices entgegenbringt. Als wichtige Eigenschaften für das Ausbildungspersonal erwähnten die Azubis Offenheit, Humor, Fehler eingestehen können und pädagogische Eigenschaften wie zum Beispiel Fingerspitzengefühl und Empathie

Im Anschluss daran bekamen die Azubis einen kurzen Input zum Thema Lernen, der persönlichen Haltung und welchen Einfluss die Haltung auf das (Lern-)Verhalten hat. Mit diesem Impuls widmeten sich die Azubis in Kleingruppen Fragen rund um das Lernen und die Lernsituationen in der Ausbildung.

 

Zum Schluss durften die Auszubildenden noch eine Einschätzung abgeben, für wie relevant sie das Qualifizierungsangebot „Von- und miteinander Lernen – Wissen von Azubis nutzbar machen“ für Ihre Ausbilder*innen halten. Das Ergebnis ist eindeutig: Ausbilder*innen sollten teilnehmen, denn auch Ihre Azubis haben Lust darauf :)

Zurück

Kommentare und Antworten

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Terms is required!

Please accept

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert