Rückblick: Digitale Fachkonferenz des NETZWERKS Q 4.0

  Sandra Megahed | Aus dem NetzwerkAusbildung 4-0

"Ausbilden 4.0 - fit für das digitale Jetzt":

Unter diesem Motto stand die Fachkonferenz unseres bundesweiten Projektes NETZWERK Q 4.0, die am 11.06.21 in hybrider Form stattfand. Mit dabei waren circa 500 Gäste aus Wirtschaft, Politik, Forschung und Bildung. Anlass war die Halbzeit unseres Projektes, Grund genug, um Resümee zu ziehen, dem Publikum die bisherigen Ergebnisse und Prototypen unserer Trainings zu präsentieren und einen Ausblick bis Ende 2022 zu geben. 


So vielfältig wie das Thema Digitalisierung in der Ausbildung, so vielfältig auch das Programm und die Referenten und Referentinnen. Die Teilnehmenden hatten in der sehr informativ und gleichzeitig kurzweilig gestalteten Fachkonferenz Gelegenheit, viele Impulse für die Praxis zu bekommen, sich direkt einzubringen und in die Ausbildertrainings direkt reinzuschauen. Ausbildungsverantwortliche berichteten über ihre Herausforderungen beim digitalen Wandel sowie Erfahrungen mit dem NETZWERK Q 4.0. 
Christian Luft, Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), betonte, welche große Rolle die Qualifizierung des Ausbildungspersonals im Zuge der Digitalisierung spielt. Vor diesem Hintergrund stellte er die „Qualifizierungsinitiative Digitaler Wandel – Q 4.0“ vor, zu der auch das Projekt NETZWERK Q 4.0 gehört. Darüber hinaus gab es zahlreiche weitere Inputs unter anderem von Frank Eilers, Podcaster und Keynote Speaker und Prof. Dr. Karl Wilbers von der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg.
Besonders spannend waren die Workshops, in denen einige der bisher entwickelten Trainings aus verschiedenen Branchen und Bereichen vorgestellt wurden. 

 


Die Arbeit unseres Projektes NETZWERK Q 4.0 Südwest aus der Nähe kennen lernen konnten die Gäste in dem Workshop „Additive Fertigung live erleben“, den unser Projektleiter Markus Singler gemeinsam mit unserem Kollegen vom Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft, Norbert Vogelmaier, moderierte.
Die Fachkonferenz war eine sehr spannende, gelungene Zusammenschau der bisher geleisteten Arbeit und der am NETZWERK Q 4.0 beteiligten Akteure. Nun geht es in die zweite Halbzeit unseres Projektes: Hier stehen vor allem die Fort- und Weiterentwicklung der Ausbildertrainings im Vordergrund. 


Sie möchten mehr Infos zum Projekt? Sie möchten Teil des NETZWERKS Q 4.0 werden?
Dann nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf.


Mehr Infos zur Veranstaltung: netzwerkq40.de/de/aktuelles/news/rueckblick-auf-die-digitale-fachkonferenz/

 

Zurück

Kommentare und Antworten

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Terms is required!

Please accept

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert