Qualifizierungs-
chancengesetz

Das Qualifizierungschancengesetz war Teil der Qualifizierungsoffensive der Bundesregierung. Mit dem neuen "Gesetz zur Förderung der beruflichen Weiterbildung im Strukturwandel und zur Weiterentwicklung der Ausbildungsförderung" wurden die Fördermöglichkeiten nochmals erweitert und flexibilisert.

Informationen zum Qualifizierungschancengesetz und zum Gesetz zur Förderung der beruflichen Weiterbildung im Strukturwandel

Qualifizierung mit staatlicher Förderung

Das Qualifizierungschancengesetz war Teil der Qualifizierungsoffensive der Bundesregierung. Damit unterstützt die Bundesagentur für Arbeit die Weiterqualifizierung von Beschäftigen: Qualifikationen und Kompetenzen sollen regelmäßig erweitert, Mitarbeiterbindungen und Mitarbeiterentwicklungen gestärkt werden.

Konnten also bisher nur geringqualifizierte Beschäftigte oder Mitarbeitende gefördert werden, deren Arbeitsplätze unmittelbar gefährdet waren, so können jetzt zusätzlich auch Mitarbeitende auf allen Qualifikationsebenen und in allen Unternehmensgrößen gefördert werden, bei denen sich perspektivisch durch den Strukturwandel die Anforderungen am Arbeitsplatz deutlich verändern. Eine Förderung beruflicher Qualifizierung ist hierbei genauso möglich wie notwendiger Anpassungsqualifizierungen.

Mit dem neuen "Gesetz zur Förderung der beruflichen Weiterbildung im Strukturwandel und zur Weiterentwicklung der Ausbildungsförderung" wurden die Fördermöglichkeiten nochmals erweitert und flexibilisiert.

Future Skills

Auf welche Kompetenzen kommt es an?
 

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein?

  • Die Qualifizierungsmaßnahme muss mindestens 121 Stunden umfassen und muss entweder außerhalb des Betriebs stattfinden oder von einem zugelassenen Träger im Betrieb durchgeführt werden. In bestimmten Fällen können die mindestens notwendigen Stunden über einen gewissen Zeitraum verteilt werden. Dies liegt im Ermessen der Agentur für Arbeit.
  • Die zu Fördernden dürfen in den letzten vier Jahren keine öffentlich geförderte Weiterbildung nach §82 SGB III in Anspruch genommen haben.
  • Bei Beschäftigten mit Berufsabschluss muss zudem der Erwerb des Berufsabschlusses mind. vier Jahre zurückliegen. Einen Sonderfall stellt die modulare und abschlussorientierte berufliche Nachqualifizierung dar – hier besteht grundsätzlich keine Wartezeit zwischen den Modulen.
  • Aufstiegsfortbildungen sind von der Förderung ausgenommen, wie z. B. Meister-, Techniker-, Fachwirtfortbildungen, Bachelor.
  • Nicht förderfähig sind Maßnahmen, zu deren Durchführung der Arbeitgeber auf Grund bundes- oder landesrechtlicher Regelungen verpflichtet ist (z. B. Sicherheitsunterweisungen).
  • Die durchführenden Bildungsträger und deren Qualifizierungsmaßnahmen müssen nach AZAV (Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung) zugelassen sein.

Fördermöglichkeiten der Bundesagentur für Arbeit

Die neuen Regelungen (im Schaubild rot hinterlegt) treten ab dem 01. Oktober 2020

Informationen für Arbeitgeber

Die Landesvereinigung Baden-Württembergischer Arbeitgeberverbände e.V. (Arbeitgeber BW) stellt in der Zeit von Cororna ihre erarbeiteten Hinweise für Arbeitgeber auch Nichtmitgliedern zur Verfügung. Wir sind alle daran interessiert, dass auch wir keinen Arbeitgeber verlieren, der wegen Corona-bedingter Ausfälle in finanzielle Schwierigkeiten kommt. Bitte haben Sie aber Verständnis, dass die Arbeitgeber Baden-Württemberg Einzelanfragen grundsätzlich nicht beantworten können, hierzu verweisen wir Sie auf die jeweiligen Mitgliedsverbände. Diese verfügen auch über eine entsprechende FAQ-Liste, insbesondere zum Arbeitsrecht.

Folgende Informationen stehen für Sie bereit

  • Kurzarbeit
  • Krisenplan Checkliste
  • Hygieneregeln
  • Weiterführende Links

Mehr lesen

Qualifizierung während Kurzarbeit

Für Unternehmen, die Teile der Belegschaft in Kurzarbeit haben und diese Phase für Qualifizierung nutzen wollen, haben wir eine FAQ-Liste zusammengestellt. Mit dieser FAQ-Liste wollen wir Sie über Rahmenbedingungen bei der Umsetzung von Qualifizierung während der Kurzarbeit informieren.

Unsere Verbundmanager beraten Sie gerne und bieten Ihnen Lösungen an.

Newsletter abonnieren

Informieren Sie sich in unserem Newsletter "Perspektive Personal" über die neues Themen und Trends in der Personalarbeit.

Abonnieren

Beratung auf Augenhöhe

Beratung und Begleitung zu den Themen der Personal- und Organisationsentwicklung für Unternehmen und Institutionen.

mehr erfahren

Qualifizierungsverbünde Baden-Württemberg
Maximilian Mühlhausen

Bildungswerk der Baden-Württembergischen Wirtschaft e.V.

07361 5267-27