Best Practices

Qualifizierungsverbund „Hohenstein“

Textil-Unternehmen haben Interesse an unternehmensübergreifenden, textilspezifischen Weiterbildungsprojekten. Sie kontaktierten ihren Arbeitgeberverband Südwesttextil mit der Bitte, gemeinsame Qualifizierungsmaßnahmen zu koordinieren.

Für drei namhafte Unternehmen der Textilbranche stellten sich folgende Fragen:

  • Wie können wir gemeinsam den Nachwuchs in unseren Unternehmen sichern und an uns binden?
  • Wie können wir Kosten und Arbeitsaufwand minimieren, wenn wir diese auf mehrere Beteiligte verteilen?

Zwei Unternehmen hatten schon ein gemeinsames Ausbildungs-Projekt an den Start gebracht und davon profitiert. Zwei weitere Unternehmen waren sehr daran interessiert, in diese „Kooperation“ mit einzusteigen.

Um dieser Situation aktiv zu begegnen, haben sich diese sieben Unternehmen zum Qualifizierungsverbund „Personalentwicklung konkret“ zusammengeschlossen. Ziel ist dabei, mit kollegialem Austausch, kooperativer, kontinuierlicher Zusammenarbeit, gegenseitiger Wertschätzung, Unterstützung und Ehrlichkeit, frei von Konkurrenzdenken der Digitalisierung im HR zu Leben zu verhelfen.

Bereits beim Auftakttermin wurden u.a.  folgende Schwerpunktthemen definiert:

  • Aufbau eines Wissensmanagements
  • Veränderungsmanagement / Transformation „Wie nehmen wir die Beschäftigten mit?“
  • Rolle von HR im Unternehmen
  • Digitalisierung im HR-Bereich
  • Aufbau eines Programms zum Aufbau Kompetenzen 4.0
  • Entwicklung von Kompetenzen in Richtung Lernketten
  • Entwicklung eines Onboarding-Systems

Des Weiteren arbeitet der Verbund an konkreten Bildungsbausteinen und nutzt so die Synergien der Unternehmen untereinander:

  • Programm Digital@all, Wissen und Sensibilisierung zur Digitalisierung
  • Lernvideos zu bestimmten Tätigkeiten
  • Video-Sicherheitsunterweisung

Weitere Informationen erhalten Sie bei Christiane Paroch, Telefon 0162 2416566, E-Mail