Best Practices

Qualifizierungsverbund „Pflege“

In der Region St. Blasien existieren 13 Kliniken und Pflegeeinrichtungen mit einer hohen Anzahl von internationalen Mitarbeitenden in der Pflege, die fachlich und vor allem sprachlich weiterentwickelt werden sollen.

Die sehr ländliche Region im Schwarzwald verfügt über wenig bis kein Weiterbildungsangebot für die Zielgruppe der internationalen Pflegekräfte.

Spezielle Angebote, wie  Sprachkursangebote zu bestimmten Sprachniveaus sind genauso wenig vorhanden, wie fachliche Weiterbildung für Pflegekräfte

Die potenziellen Teilnehmenden sind meistens nicht mobil und auf den ÖPNV angewiesen. Um Kurse zu erreichen sind lange Fahrzeiten unabdingbar und oftmals ist dies mit ÖPNV nicht umsetzbar.

Die einzelnen Pflegeeinrichtungen können keine eigenen Qualifizierungsmaßnahmen entwickeln und durchführen, da sie einzeln nicht genügend Teilnehmende generieren würden.

Diese 13 Kliniken und Pflegeeinrichtungen haben sich regional einem Qualifizierungsverbund zusammen getan. In unterschiedlichen Meetings wurden potenzielle gemeinsame Handlungsfelder erarbeitete, wie z.B.:

  • Fachliche Weiterbildung für Pflegehilfskräfte
  • Sprachunterricht für Pflegehilfskräfte und –fachkräfte
  • Vorbereitung internationaler Fachkräfte zur beruflichen Anerkennung
  • Interkulturelle Kompetenzen
  • Führen im interkulturellen Umfeld
  • Förderszenarien

Als erste Maßnahme wird nun ein Sprach-Coaching für Pflegepersonal umgesetzt, welches vom Ministerium für Soziales und Integration mit 70 % der entstehenden Personal- und Sachkosten, gefördert wird. Neben der Verbesserung der verbalen Kommunikation, dem Verstehen und Rückfragen stellen, geht es auch um Umgang mit Dialekten und Small Talk.

Weitere Informationen erhalten Sie bei Ulrike Bleh, Telefon 0162 - 2416554, E-Mail