Zukunftszentren KI

Das Bildungswerk hat in Kooperation mit dem Forschungsinstitut Betriebliche Bildung (f-bb), dem Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft und dem Zentrum für Gründung und Innovation UnternehmerTUM vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales den Zuschlag erhalten, ab dem 01. März 2021 ein sogenanntes regionales Zukunftszentrum in Baden-Württemberg und Bayern aufzubauen.

Die Ziele der Zukunftszentren KI

Die Aufgabe des Zukunftszentrums ist es, im Rahmen der KI-Strategie des Bundes kleine und mittlere Unternehmen sowie deren Beschäftigte beim digitalen Wandel zu unterstützen und insbesondere die Nutzung von Künstlicher Intelligenz (KI) in den Unternehmen voranzubringen. Zwar ist das Angebot des Zukunftszentrums branchenübergreifend, es wird jedoch zunächst den Fahrzeug- und Maschinenbau als technologisch und wirtschaftlich starke Branche fokussieren.

Die Umsetzung der Zukunftszentren KI

Das Zukunftszentrum wird mit regionalen Unternehmen und weiteren Einrichtungen, wie z. B. Universitäten, branchenbezogene Unterstützungsbedarfe identifizieren und mit niedrigschwelligen, passgenauen und anschlussfähigen Beratungs- und Qualifizierungsangeboten beantworten.

Zwischen der Zukunftsberatung und der KI-Einstiegsberatung sowie zwischen den innovativen Lehr-Lernkonzepten und betrieblichen Maßnahmen zur Künstlichen Intelligenz werden flexible Übergänge geschaffen, die sich sowohl in der verknüpften Beratung als auch dem modularen Qualifizierungsangebot widerspiegeln.

Dabei werden die Lehr-Lern-Konzepte und die betrieblichen Maßnahmen auch von Mitmachen und Miterleben geprägt. Das u. a. dafür entwickelte KI Unternehmensplanspiel erlaubt z. B. eine individuelle Sicht auf KI, den eigenen Entwicklungsstand und die Möglichkeiten im Unternehmen. Zentral ist dabei der multiperspektivische Ansatz der Qualifizierungen.

"Zukunftszentren (KI) – Unterstützung von kleinen und mittleren Unternehmen und Beschäftigten bei der modellhaften und partizipativen Erprobung neuer Technologien, wie Künstliche Intelligenz, für die betriebliche Praxis.“ 

Bundesministerium für Arbeit und Soziales

Newsletter abonnieren

Bleiben Sie informiert über aktuelle Entwicklungen und Angebote rund um Personalentwicklung,
Weiterbildung und Beratung.

Zum Newsletter

Ihre Ansprechpartnerin
Ulrike Jahnke

Bildungswerk der Baden-Württembergischen Wirtschaft e.V.

07144 307-158