Jetzt! Fördergelder nutzen und in zukunftsorientierte Qualifizierung investieren

  Ostwürttemberg | BIWE

Qualifizierungsverbünde beraten und begleiten Unternehmen bei der Umsetzung

 

Dass die Digitalisierung und damit auch die Transformation ohne Anpassungs- und Weiterqualifizierungen von Mitarbeitenden in Unternehmen nicht zu stemmen sind, ist kein neues Thema. Durch die weiter anhaltende Corona-Pandemie gewinnt es aber immer mehr an Brisanz. 

Markus Kilian, Geschäftsführer der Südwestmetall-Bezirksgruppe Ostwürttemberg brachte die Notwendigkeit in einem Satz auf den Punkt: „Qualifizierung ist das Gebot der Stunde“. Seminare und Zusatzqualifikationen sind Jetzt! Unabdingbar, um die Potenziale von Beschäftigten auf die Anforderungen von morgen auszurichten.

Die Bildungsträger haben dafür in den letzten Jahren vielfältige Qualifizierungen entwickelt, die Bundesagentur für Arbeit unterstützt Unternehmen und Mitarbeitende durch Förderungen über das Qualifizierungschancengesetz sowie das Beschäftigungssicherungsgesetz (Qualifizierung während Kurzarbeit), die Verbundmanager der Qualifizierungsverbünde BW beraten und begleiten Unternehmen bei der Umsetzung.

Doch vielen Unternehmern und Personalverantwortlichen sind die Aussagen über die Förderhöhen zu unspezifisch. Genau hier setzte das Online-Format Jetzt! Fördergelder nutzen und in zukunftsorientierte Qualifizierung investieren, statt. 

Auf den Punkt gebracht hat es dort Anne Koch, Teamleiterin des Arbeitgeberservice der Agentur für Arbeit Aalen. Ihre Beispielberechnungen zur Qualifizierung während Freistellung (§81/82 SGB III) und zur Qualifizierung während Kurzarbeit (§106a SGB III) waren für die Unternehmen sehr aussagekräftig. Im Anschluss standen die Vertreterinnen und Vertreter von 12 Bildungsträgern sowie die Verbundmanagerinnen des Qualifizierungsverbunds Ostwürttemberg für Fragen zur Verfügung. 
Damit die Firmenvertreter sich auch danach aus erster Hand über die Angebotsschwerpunkte der Bildungsträger informieren können, wurde Ihnen eine gemeinsame Präsentation mit einem Überblick der Bildungsträger für die Region Ostwürttemberg zugesendet.

Die Veranstaltung wurde von Ostwürttemberger Bildungsträgern und der Agentur für Arbeit Aalen, unter der Federführung des Qualifizierungsverbund-Teams Ostwürttemberg im Bildungswerk der Baden-Württembergischen Wirtschaft durchgeführt. 

Ihre Ansprechpartnerin
Annette Struck, Telefon 0171 2281409,  E-Mail 

Zurück
Fördergelder nutzen und in zukunftsorientierte Qualifizierung investieren