Themenreihe: Megatrend „Best Ager“ in Unternehmen

  Online-Veranstaltung | BIWE

Der „War for Talents“ ist für die Unternehmen bereits heute eine große Herausforderung. Meist wird versucht, den Fachkräftemangel über den eigenen Mitarbeiter-Nachwuchs sicherzustellen.

Zu wenig wird auf den Megatrend „Silver Ager“ oder „Best Ager“ fokussiert. Denn die Fachkräftelücke, die gerissen wird, wenn die Mitarbeitenden der Baby Boomer Generation aus dem Erwerbsleben ausscheiden, ist mit Nachwuchs so schnell nicht zu schließen. 

Mit dem Workshop „Sie suchen verzweifelt nach Fachkräften? Sie haben Sie bereits an Bord!“ fand ein erster Austausch beim FutureCamp der Qualifizierungsverbünde mit Personalverantwortlichen, Bildungsträgern, Beratern und Best Agern zu diesem Thema statt. Die Teilnehmenden diskutierten darüber, dass in vielen Unternehmen die älteren Mitarbeitenden gerne aus dem Blickfeld geraten, weil sie als unflexibel oder unmotiviert gelten und scheinbar nicht mehr in der Lage sind, Neues dazuzulernen. Es sei im digitalen Zeitalter unabdingbar, dass Expertenwissen im Unternehmen gesichert und weitergegeben wird sowie die Arbeitsfähigkeit der Beschäftigten so lange als möglich erhalten bleibt. 

Die engagierte Gruppe fand sich gleich im neuen Jahr zu einem MeetUp zusammen. Dieses Mal mit dem Blick auf das Thema „Mindset-Change der Personalverantwortlichen“ und Geschäftsleitungen in Bezug auf den Wissenstransfer durch die Mitarbeitergruppe der über 50-jährigen. Denn die Gruppe der älteren Menschen, die auch nach dem Renteneintritt noch hoch motiviert sind, ist heute schon immens groß. Sie können und wollen in ihrem Unternehmen in Teilzeit, in Projekten, als Experten oder Berater weiterhin arbeiten. 

Dieses Engagement für ein wichtiges Thema nehmen die Verbundmanagerinnen auf und werden nun in regelmäßigen MeetUps zu einem Themenschwerpunkt einladen. 

Der nächste Termin findet am 17.02.2021 um 14:00 bis 15.00 Uhr über Zoom statt:
„Wie kann der Wissenstransfer bzw. -erhalt ausscheidender Mitarbeitender in die Organisation erfolgen?“ - Systematik, Motivation des Abgebenden, effizientes Verfahren 

Anmeldung bitte an: Frauke Holländer, E-Mail oder Birgit Steinmüller, E-Mail   

Zugunsten einer fokussierten Diskussion ist die Teilnehmerzahl auf 10 Personen begrenzt. 

Zurück
Megatrend „Best Ager“ in Unternehmen