Zukunft Arbeit regional – Den Wandel aktiv gestalten!

  Ludwigsburg / Online-Veranstaltung | Qualifizierungsverbünde

Unter diesem Slogan startete die Arbeitsmarktdrehscheibe (AMD) am 15.7.2021 mit einer Kick-off Veranstaltung, bei der erfreulicherweise vom kleinen Unternehmen (11 Mitarbeitende) bis hin zum Konzern eine bunte Mischung vertreten war. 

Mit einem Kurzimpuls startete Johannes Guischard, Personalentwickler bei der Andreas Stihl AG & Co.KG. Er zeigte auf, wie er den Wandel nach dem Motto: „Leave it, Change it, Love it“ im Unternehmen lebt und umsetzt. Für ihn ist es wichtig, dass Mitarbeiter mitgenommen werden, wenn Veränderungen anstehen. Er möchte hören, was Mitarbeiter bewegt und zu Diskussionen einladen, um Antworten entwickeln zu können. Der Mitarbeitende als Mitgestalter nimmt für ihn eine wichtige Rolle ein, auch in der Gestaltung von Qualifizierungspfaden.

Die AMD, als Plattform für Mitarbeitertransfer, hat zum Ziel regional Mitarbeiter von Arbeit in Arbeit zu transferieren und durch ein starkes Netzwerk unterschiedlichster Unternehmen und öffentlicher Institutionen Transparenz zu schaffen für mitarbeiteraufnehmende und -abgebende Unternehmen. „Dies soll für Unternehmen so unkompliziert und einfach wie möglich ablaufen, um größtmöglichen Nutzen für die Firmen zu stiften“, so Christiane Paroch vom Bildungswerk der Baden-Württembergischen Wirtschaft e. V. bei der Vorstellung des Konzeptes der AMD. 

Thomas Jäger, Human Resources Development (AS/HRD AS/HRM) von Robert Bosch Automotive Steering GmbH, konkretisierte mit seinem Erfahrungsbericht als Teilnehmer der bereits bestehenden Arbeitsmarktdrehscheibe in Ostwürttemberg mögliche Vorgehensweisen und Vorzüge dieser übergreifenden Zusammenarbeitsform und gab wichtige Impulse mit auf den Weg. 

Für Firmen, die dringenden Bedarf an Mitarbeitern haben, soll die Arbeitsmarktdrehscheibe mittelfristig über eine Onlineplattform schnell und niederschwellig umsetzbar und nutzbar sein. Bis es soweit ist, werden Vakanzen in weiteren virtuellen Treffen von den Unternehmen direkt vorgestellt. Die Firma Staiger GmbH & Co. KG nutzte die Chance ihr Stellenangebot für Personal für Montagetätigkeit direkt zu platzieren. In einem weiteren Schritt soll ein Zugang zur Onlineplattform auch für Mitarbeiter möglich sein. 

Besonders wichtig war der Verbundmanagerin Karoline Barzen vom Bildungswerk der Baden-Württembergischen Wirtschaft e. V., bei diesem Treffen die Bedürfnisse der Firmen zu erfragen, um die AMD mit hohem Praxisnutzen, genau am Nerv der Firmen, auf den Weg bringen zu können. Das soll vor allem auch der Weiterentwicklung der Plattform dienen. 

Ein herzliches Dankeschön von uns Verbundmanagerinnen, Christiane Paroch und Karoline Barzen, an Johannes Guischard und Thomas Jäger für den wertvollen Input! Ebenso gilt unser Dank Thomas Class, Martin Scheel und Oliver Reichert von der Fachkräfteallianz für die Unterstützung im Vorfeld der Veranstaltung! Die Belange der Unternehmen sind sehr unterschiedlich, unser Anspruch ist es für diese Vielfalt eine Plattform zu schaffen, die Nutzen stiftet.

Kommen Sie gerne unverbindlich am 16.9.2021 zu unserem nächsten Treffen mit dazu und loten Sie die Möglichkeiten mit uns aus!

Ihre Ansprechpartnerinnen:
Karoline Barzen, Mobil 0172/5700559
Christiane Paroch, Mobil 0162/2416566
 

Zurück
Zukunft Arbeit regional - den Wandel aktiv gestalten