Newsletter "Perspektive Personal" erschienen

  Baden-Württemberg | BIWE

Ausgabe 03/2021

Wir sind stolz auf unsere über 50 Jahre gewachsene Identität als Bildungsträger der Wirtschaft und was in diesen fünf Jahrzehnten alles erreicht werden konnte. Mit unserer Festveranstaltung am 17.11. und unserem Jubiläumsfilm wurde dies eindrucksvoll untermauert.

Wir sind heute auch das, was wir sind, weil wir von den Unternehmen und vor allem den Unternehmerinnen und Unternehmern im Land getragen werden. Unternehmern wie Karl Schäuble, die sich mit ihrem klaren Wertegerüst für die Sache der Sozialpartnerschaft und der Bildungsarbeit über viele Jahre unermüdlich und ehrenamtlich einsetzen. Die hohe Ehrung in Form der Stauffermedaille in Gold für den langjährigen Bildungswerk-Vorsitzenden aus den Händen des Stellvertretenden Ministerpräsidenten Thomas Strobl war der Höhepunkt einer kurzweiligen Reise durch fünf Jahrzehnte Bildungsarbeit und dem Blick nach vorne in das neue Normal der Arbeitswelt – digital, mobil, lernend.

Zwei Überschriften prägen dabei die aktuelle Debatte: „Future Skills Needed“ und „Fachkräfte dringend gesucht“. Die methodisch anspruchsvolle und inhaltlich extrem spannende Studie der Metallsozialpartner und des Landes Baden-Württemberg zu den Future Skills hat uns im Bildungswerk darin bestätigt, den eingeschlagenen Weg als Partner von Wirtschaft und Mittelstand für die Entwicklung dieser Future Skills konsequent weiterzugehen. So ging z. B. mit der Arbeitgeberinitiative (AGI) Qualifizierung Automotive in den letzten Wochen ein neues und bisher bundesweit einzigartiges Angebot der Bildungswerke der Wirtschaft Baden-Württemberg, Bayern und Niedersachsen für Automobilhersteller und -zulieferer an den Start. Damit werden die Future Skills in der Breite sowie die verschiedenen Zielgruppen in den Unternehmen angesprochen. Drei Wochen später startete das vom Bildungswerk mitgetragene Zukunftszentrum Süd. Das Zukunftszentrum Süd unterstützt kleine und mittlere Unternehmen bei der digitalen Transformation und der Einführung von KI. Eine fundierte Beratung steht auch immer am Anfang unserer Outplacement-Dienstleistungen. Im Rahmen umfassender betrieblicher Restrukturierungsmaßnahmen ist dabei neben einem etwaig notwendigen Personalabbau auch im Mittelpunkt die zukunftsorientierte Qualifizierung für Unternehmen und Belegschaften. Zur Beratung gehört schließlich auch die fundierte Unterstützung der Unternehmen in der Nutzbarmachung passender Förderkulissen, wie z. B. die neue ESF-Förderung des Landes für die betriebliche Weiterbildung.

Und in Sachen Fachkräftesicherung? Da sind wir schon immer ein verlässlicher Partner für Unternehmen und ihre Verbände, für Politik sowie Arbeits- und Sozialverwaltung. Aktuelle Beispiele finden sich in dieser Ausgabe von Perspektive Personal mit dem neuen EQ-Betriebscoach, der Unternehmen und Ausbildungsinteressierte zur Einstiegsqualifizierung zusammenbringt und beide Seiten unterstützt. Oder mit den deutlich verstärkten Aktivitäten zur beruflichen Rehabilitation, die sich u. a. auch in der Gründung der BKZ Berufliche Kompetenzzentrum gGmbH manifestieren. Fachkräftesicherung gibt es in der Biwe-Gruppe auch und im wachsenden Maße in internationaler Dimension. Das zeigt unsere neue News Rubrik zu Biwe international. Für die Unternehmen in Baden-Württemberg wird das Fachkräftepotenzial entscheidend sein für zukünftige Standortentscheidungen rund um den Globus. Dazu kommt die Entwicklungsperspektive für Länder durch den Aufbau von Berufsbildungsstrukturen.


Newsletter lesen

Zurück
Newsletter "Perspektive Personal" e