Qualifizierungsverbund macht digitalen Sprung

  Baden-Württemberg | Qualifizierungsverbünde

Gemeinsame Nutzung der PE-Software biwecon

 

Auf Grund der Anforderungen des Marktes, geprägt vor allem durch die Digitalisierung, verändern sich die Geschäftsmodelle radikal. Neue Prozesse und Technologien halten Einzug, daher werden andere Kompetenzen und Future-Skills benötigt. Um diesen Prozess gestalten zu können, wird qualifiziertes Personal gebraucht. Strategische Personalentwicklung und Weiterbildung ist da eine zentrale Voraussetzung. Aus diesem Grund haben sich vier Firmen zusammengeschlossen zu einem Verbund biwecon. biwecon ist ein Onlinesystem, mit dem die gesamten Qualifizierungs-und Personalentwicklungsaktivitäten für Mitarbeiter professionell geplant, gesteuert und ausgewertet werden können.

Gestartet sind wir im Frühjahr 2021, um uns mit den Möglichkeiten des Onlinesystems biwecon vertraut zu machen. Seitdem fanden mehrere vorbereitende Treffen zum kollegialen Austausch statt. Das Projekt wird fachlich durch Dirk Schäfer vom Bildungswerk begleitet. Im Juni war es dann so weit: alle Beteiligten haben die Verträge über die Zusammenarbeit unterschrieben und es konnte mit den Echtlauf gestartet werden.

Erstes Ziel ist es, gemeinsam Anforderungsprofile für zunächst zehn vergleichbare Tätigkeiten zu erstellen. Jede Firma erhält einen eigenen, geschützten Bereich. In diesem kann sie dann kompetenzorientiert Anforderungsprofile mit dem aktuellen Qualifikationsstand der Mitarbeiter abgleichen.

Alle sind hoch motiviert und voll dabei, denn alle Beteiligten haben ein Ziel: einen deutlichen Effizienzgewinn durch ein verbessertes Management der Personalressourcen zu erreichen. Mit biwecon haben sie ein zuverlässiges Instrument, um Kenntnisse und Fertigkeiten sowie Fähigkeiten und Qualifikationen der Mitarbeitenden optimal einsetzen zu können. biwe-con liefert so die Entscheidungsgrundlagen für die Auswahl und Steuerung der richtigen Personalentwicklungsmaßnahmen, die benötigt werden, um den Anforderungen des Strukturwandels und des Marktes gerecht zu werden.

Mehr über die Qualifizierungsverbünde erfahren

Zurück
Fördergelder nutzen und in zukunftsorientierte Qualifizierung investieren